Oje, du Fröhliche…

Man könnte meinen, es sei noch Herbst: Rin inne Kartoffeln, raus ausse Kartoffeln, so wie der Westfale treffend Situationen beschreibt, in denen keine klare Linie, sondern sich aufhebende Anordnungen vorherrschen: Corona und Weihnachten, eine (fast) unendliche Geschichte.

 

Einmal werden wir noch wach – dann, ja dann ist Weihnachten 2020 da. Sozusagen Weihnachten 2.0, denn in dieser Form hat es die Menschheit (ja, so verwegen darf man es formulieren) noch nicht erlebt. Corona hat uns im Griff, und ob die diversen in Windeseile entwickelten Impfstoffe rechtzeitig in unsere Blutbahnen geraten, wissen wir noch nicht. Ohnehin wird es nach dem Motto laufen „Blumenkohl ist heute alle, nehmen Sie doch stattdessen Fisch, der sättigt auch!“ – die durchaus unterschiedlichen Ansätze der verschiedenen Impfstoff-Entwickler führen ja dazu, dass unsereins nicht nur entscheiden muss, ob er geimpft werden will oder nicht, sondern es auch nicht feststeht, welcher Impfstoff nun „gerade im Angebot“ sein wird, wenn man an der Reihe ist.

„Oje, du Fröhliche…“ weiterlesen

Das geht jetzt sicher viral…

Nee, nicht schon wieder ein Beitrag zu/über Corona – das Thema lässt sich aktuell aber kaum ausblenden. Als Diabetiker über 60 bin ich Angehöriger von gleich zwei sogenannten Risikogruppen, was mir heute schmerzlich bewusst wurde, als ich bei meinem Hausarzt die vom Gesundheitsministerium empfohlene Pneumokokken-Impfung abholen wollte. Das soll die verkomplizierende Gefahr einer möglichen Lungenentzündung mindern. Denkste – der Impfstoff Pneumovax23 hat nicht nur am Ort, sondern bundesweit und sogar weltweit Lieferengpässe. Nun stehe ich auf einer Warteliste beim Apotheker meines Vertrauens, der mir das erforderliche Rezept gleich abnahm: „Es gibt nämlich Rezepttouristen, die das Medikament bei mir, aber auch bei 5-6 anderen Apotheken bestellen…“

„Das geht jetzt sicher viral…“ weiterlesen